Keine Lust zum Lesen? Hier geht's zum Video

Ich habe einmal vor einigen Jahren ein Buch gelesen, das mich sehr beeindruckt hat.
Das Buch hat ein amerikanischer Pastor geschrieben „Will Bowen“ heißt der und der Titel des Buches ist „Einwandfrei“ - „Wie Sie aufhören über Gott und die Welt zu klagen und stattdessen anfangen, wirklich das Leben zu genießen? Die 21 Tage Herausforderung.“  Der Englische Titel ist „A Complaint Free World“.

Die 21 Tage Herausforderung

In 21 Tagen kannst du eine neue Gewohnheit etablieren. Wenn du 21 Tage lang irgendetwas tust, dann hast du es dir nach dieser Zeit angewöhnt.  Zu dieser 21 Tage Herausforderung oder Challenge wie an heute sagt möchte ich dich gerne einladen.

einwandfreiWill Bowen hatte damals lilafarbene Armbänder bestellt, sie an seine Gemeinde verteilt, kurz erklärt wie’s geht und alle waren begeistert. Am Anfang waren es nur ein paar Gemeindemitglieder, es wurden aber schnell mehr und mittlerweile machen über 21 Millionen Menschen weltweit mit.

Du brauchst eigentlich nur ein Armband – irgendeins- eins das dich nicht stört, wenn du es lange anhast. Zieh es an ein Handgelenk rechts oder links ist egal.

Immer wenn du merkst, dass du dich über irgendetwas beschwerst, herumnörgelst oder über jemanden herziehst, dann nimm das Band und mach es ans andere Handgelenk. So lange, bis du dich wieder über irgendetwas beschwerst, dann wechselst du wieder.

Ziel ist es, das Armband 21 Tage lang am selben Handgelenk zu tragen.

Probiere es aus, es kann viele Monate dauern, bis du es schaffst, das Armband 21 Tage am Stück am gleichen Handgelenk zu haben. Im Durchschnitt dauert es 4 – 7 Monate. Aber ich bin sicher, bei dir geht es viel schneller!

Hol dir Beistand!

Du kannst die Challenge gerne mit anderen Menschen zusammen machen. Mit Freunden oder mit deiner Familie? So macht es einfach mehr Spaß und ihr könnt euch auch gegenseitig unterstützen? Wenn du jetzt hörst, wie die andere Person, die mitmacht, sich über irgendwas beklagt, dann kannst du es der Person sagen und sie muss dann das Armband auf die andere Seite anziehen? Bevor du das der Person aber sagst, musst du dein Armband auch auf die andere Seite anziehen denn du hast dich ja beschwert!

Wenn du also an der Challenge teilnimmst und versuchst dich nach dieser einfachen Regel zu verhalten, wirst nicht nur du selbst rundum glücklich, sondern du hast auch einen positiven Einfluss auf deine Umwelt.

Es ist total einfach - bei dieser ganzen Sache geht es eigentlich darum, keine negativen Bewertungen in die Welt zu setzen und das Armband möglichst lange an einem Handgelenk zu behalten. Wenn du das 21 Tage durchhältst und ich kein einziges Mal beklagst, nörgelst oder kritisierst, dann hast du auf diese Weise eine wunderbare, positive Gewohnheit etabliert.

Will Bowens Ziel ist es, das Bewusstsein auf der Erde anzuheben. Die Menschen, die in seinem Programm teilgenommen haben, können die Wirksamkeit dieser genial einfachen Methode bestätigen. Sie berichten von geheilten Krankheiten, verbesserten Beziehung und in Schwung kommende berufliche Karrieren. In deinem Leben können buchstäblich Wunder geschehen, wenn du dich dafür entscheidest, mit dieser ewigen Nörgelei aufzuhören.

beistand

Wer seine Worte ändert, ändert seine Gedanken. Wer seine Gedanken ändert, verändert sein Leben.

Und all das ist nicht nur einfach möglich, sondern sogar wahrscheinlich.

Jammern gibt den negativen Aspekten unseres Lebens Energie und verstärkt sie. Chronisches nörgeln und klagen ist eine Form der Selbstvergiftung und der mentalen Umweltverschmutzung, durch die auch andere Menschen in Mitleidenschaft gezogen werden.

Und weil du es bist, vereinfache ich dir die Sache jetzt nochmal ein wenig: es geht NUR darum, die Worte nicht auszusprechen!  Also. ich rede hier von laut geäußerten Klagen, Beschwerden, Kritiken und vor allem auch Tratsch! Trasch gehört auch dazu!

Wenn die Worte über deine Lippen kommen, dann zählt‘s! Dann musst du das Band wechseln.

Wenn du sie nur denkst. Dann nicht.

Aber im Laufe der Zeit wirst du merken wie viele negative Gedanken du hast! Wenn du dich darauf konzentrierst, fällt dir das nämlich auf! Das kommt von ganz allein. Und dann kannst du anfangen, auch das etwas abzumildern.

Fang JETZT an!start now

Fang jetzt damit an und setzt das Ding in Bewegung! Sobald du dich beim Jammern, Kritisieren oder Tratschen erwischst mache das Armband andere Handgelenk. Wenn du das mit dem Armband blöd findest, dann nehme vielleicht eine Münze oder einen kleinen Stein und steck ihn in die Hosentasche und dann in die andere Hosentasche. Oder schiebe einen Briefbeschwerer auf deinem Schreibtisch von links nach rechts. Es gibt hundert Dinge, hab Fantasie.

Wenn du dich bewusst bemühst, eine neue Formatierung in deinem Schädel vorzunehmen, wirst du vielleicht merken, dass, das keine leichte Sache ist. Du kannst aber damit anfangen, mal für kurze Zeit, also die Zeit, die sowieso rum geht.  Allein schon die ständige Bewegung, um das Armband von einem Handgelenk aufs andere zu machen oder die Münze in die andere Tasche zu stecken das ruft deinem Hirn etwas hervor. Dafür werden spezielle Synapsen gebildet. Und hier öfter du das tust, umso tiefer werden die Furchen in deinem Gehirn, die dich nach und nach dazu bewegen, nicht an allem rumzumeckern.

Bleib dran! 

Wenn du deine 21 Tage Challenge abgeschlossen hast.  (also in ein paar Monaten) verwandelst du dich von einem klagesüchtigen Menschen in einem, der sich im Zustand der Genesung von der Klage befindet! Es ist ein bisschen so wie ein Entzug!  Wenn noch viele Menschen in deinem Umfeld sind, die weiterhin viel meckern, dann ist die Gefahr groß, dass du so langsam wieder rückfällig wirst.

Also schaue nach, ob du klagende Leute angezogen hast. Solltest du, nachdem du zur klagefreien Person geworden bist, weiterhin diese Personen in deinem Umfeld haben dann löse dich von ihnen.

Das Universum wird dich auf deinem neuen Weg unterstützen! Handelt es sich um Freunde? Dann merkst du vielleicht, dass du dich aus dieser Beziehung heraus entwickelt hast. Und selbst wenn es Familienmitglieder sind, dann könnte es das Beste sein den Kontakt einzuschränken.

Lass nicht zu, dass negativ eingestellten Menschen dich deines Lebens berauben!

klagensucht

Um eine Angewohnheit zu etablieren, braucht es 21 Tage. Du kannst die Gewohnheit aber auch wieder verlieren und in deine alten Gewohnheiten zurückfallen. Achte also immer darauf, mit welchen Menschen Umgang pflegst?

Wenn du dich von stets nörgelnden und jammernden Menschen zurückziehst, ist es vielleicht genau der Impuls, den sie brauchen, damit sie ihr eigenes Leben überprüfen und sich weiterentwickeln. Die beste Art, anderen zu helfen ist, denen ein klagefreies Leben vorzuleben und dabei Liebe für deine Mitmenschen zu haben. Das heißt nicht, dass wir den Versuch machen, andere zu dazu zu bringen, dass sie mit dem Klagen aufhören. Vielmehr werden wir selbst klagefrei

Du wirst mit deinen neuen Schwingungen glückliche und ausgeglichene Menschen anziehen und anders gepolte Personen werden sich in deinem Umfeld nicht wohlfühlen und sie werden dir fernbleiben.

Gewöhn dir neue Sprüche an!

Ganz wichtig wäre auch wenn wir unseren alten Sprüchen eine neue Bedeutung geben. Wenn etwas Gutes passiert und sei es noch so geringfügig, dann sagst du:
“na klar, positive Sachen werden von mir wie von einem Magnet angezogen!“

Vielleicht kannst du dir auch einfach so ein wissendes Lächeln ins Gesicht zaubern!

Wenn du irgendwann mal einen Parkplatz direkt vom Haus findest, dann musst du sagen:
„Ja, das ist mein ewiges Glück, das ist bei mir eigentlich immer so, ich hab dermaßen Glück! Wahnsinn! Total verrückt!“

Wenn du von jemand angegriffen wirst, dann sag z.B. „Danke, dass du mich Mitgefühl lehrst!“

Anfangs kommst du dir vielleicht blöd vor – aber jedes Mal, wenn du deine Erfahrung mit kraftvollen Bejahenden Worten bestätigst, erschaffst du solide Bausteine für ein Fundament von noch mehr Freude und Fülle! 

Zurück zur Übersicht

SOULCAMP
Gildestr. 1e
76149 Karlsruhe
0721 - 95 96 91 53
info@soulcamp.online

logo base

logo base

Aus rechtlichen Gründen...

...weise ich Sie darauf hin, dass mein Angebot keinen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker ersetzt. Ich erstelle keine Diagnose und gebe keine Heilversprechen ab. Ebenso ersetzt meine Arbeit auch keine vom Arzt oder Heilpraktiker verschriebenen Medikamente. Meine Anwendungen erfolgen ausschließlich im Sinne der Gesundheitsvorsorge, der Entspannung, dem Wohlbefinden, der Persönlichkeitsentwicklung oder auch der Begleitung in Umbruchsituationen.

Wir nutzen Cookies - Frisch aus dem Ofen und glutenfrei! Mehr Infos dazu

Einverstanden

Auf dieser Website erleichtern Cookies die Bedienbarkeit. Wenn Du weitere Unterseiten anklickst, erklärst Du Dich mit den Cookies einverstanden.

Cookies richten auf Deinem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Deinem Rechner abgelegt werden und die Dein Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Deinem Endgerät gespeichert bis Du diese löschst. Diese Cookies ermöglichen es uns, Deinen Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Du kannst Deinen Browser so einstellen, dass Du über das Setzen von Cookies informiert wirst und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Dir erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.